Aktuelles

Aktuelles

Monitoringausschuss

Liebe Freundinnen und Freunde des Monitoring-Ausschusses!

Den Monitoring-Ausschuss gibt es jetzt schon seit fast 7 Jahren.
14 Mitglieder arbeiten im Monitoringausschuss.
Marianne Schulze war die erste Vorsitzende.
Vor ein paar Wochen ist Marianne Schulze zurückgetreten.

Für die nächste Zeit
übernimmt die Stellvertreterin, Christina Wurzinger, den Vorsitz.

Die Mitglieder des Ausschusses glauben,
dass sich der Ausschuss jetzt Zeit nehmen muss,
um über wichtige Fragen nachzudenken.

Der Ausschuss macht deshalb im Herbst 2015 keine öffentliche Sitzung.
Die nächste öffentliche Sitzung wird im Frühling 2016 sein.

Was macht der Ausschuss statt der öffentlichen Sitzung im Herbst?

Der Ausschuss macht im Herbst eine Klausur.
Das heißt, die Mitglieder setzen sich mehrere Tage zusammen
und besprechen wichtige Fragen zum Ausschuss.
Sie treffen auch Entscheidungen über die Arbeit des Ausschusses.

Der Ausschuss wird dabei diese Themen besprechen:

  • Wie soll der Ausschuss seine Arbeit aufteilen?
  • Wie soll der Ausschuss seine Themen aussuchen?
  • Soll der Ausschuss beim Sozialministerium sein
    oder soll er wo anders sein? Zum Beispiel beim Parlament.
  • Wie soll der Ausschuss mit den Selbstvertreterinnen und Selbstvertretern
    und mit den Vereinen und Verbänden zusammen arbeiten?

Kann ich dem Ausschuss trotzdem meine Meinung sagen?

Wir suchen ein gutes Thema für die
nächste öffentliche Sitzung im Frühling 2016.

Wenn Sie gute Ideen für Themen
für die öffentliche Sitzung haben,
bitte sagen Sie es uns!

Sie können uns ein E-Mail schreiben an
buero@monitoringausschuss.at.