Aktuelles

Öffentliche Sitzung zu Partnerschaft und Familie

Bild von der Sitzung

Am Dienstag, den 19. April 2016 war in Wien
die 13. öffentliche Sitzung des Monitoringausschusses.

Es nahmen über 200 Personen teil.

Der Monitoringausschuss freut sich
über die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
und dass alle so interessiert waren.

Das Thema war diesmal Partnerschaft und Familie.

Mit Partnerschaft gemeint
ist hier heiraten
oder einfach mit einer Person, die man gern hat, zusammen sein.

Die Menschen, die da waren, stellten fest:

Menschen mit Behinderungen werden auch in Fragen von Partnerschaft und Familie
oft immer noch fremdbestimmt.
Es werden Entscheidungen über sie getroffen,
statt dass man Menschen mit Behinderungen selbst fragt.

Oft entscheiden Sachwalter oder Sachwalterinnen oder Behörden,
mit wem man zusammen sein darf,
oder ob man seine Kinder selber erziehen darf.

Menschen mit Behinderungen sollen mehr selbst entscheiden
und mehr mitbestimmen.

Dazu braucht es insbesondere mehr Unterstützungs-Angebote,
mehr Angebote in Leichter Sprache und in Gebärdensprache.

Manches ist besser geworden, seit es die UNO-Konvention gibt.
Vieles muss sich noch ändern.
Vieles geht einfach zu langsam.

Der Monitoring-Ausschuss wird auch zu diesem Thema
wieder einen schriftlichen Bericht machen
(eine „Stellungnahme“).

Sie können uns noch bis 13. Mai 2016 etwas schicken,
wenn Sie nicht dazu gekommen sind,
das in der Sitzung zu sagen.

Die E-Mail Adresse ist:

buero@monitoringausschuss.at

Die Postadresse ist:

Büro des Monitoringausschusses
beim Sozialministerium
Stubenring 1
1010 Wien

Vorher wird es noch ein Protokoll geben.

Das heißt, es wird aufgeschrieben,
was in der Sitzung gesagt wurde.

Alles Wichtige zu diesem Thema finden Sie auf dieser Internet-Seite:

https://monitoringausschuss.at/sitzungen/wien-19-04-2016-partnerschaft-und-familie/

Achtung! Die Informationen im Internet sind nicht alle in leichter Sprache!

Der Monitoring-Ausschuss bot erstmals
auch einen Sprechtag an,
wo man vertraulich Probleme besprechen konnte.

Dieses Angebot wurde gerne angenommen.

Wenn Sie Fragen haben,
schreiben Sie bitte an diese E-Mail Adresse:

buero@monitoringausschuss.at

Bild (c) BIZEPS

Mehr Bilder gibt es bei BIZEPS.